Torta della nonna

Eine der wenigen Süßspeisen, die Eingang in die Splendido-Küche finden: Die Torta della nonna aus Mürbeteig, Zitronen-Vanillecreme und Pinienkernen.

Strandsalat im März

Tarocco-Orangen sind ein poetisches Gewächs, ihr Name klingt wie ein rätselhafter, sommernächtlicher Wind, ihr Fleisch ist blutig und zergeht auf der Zunge. Wer jetzt noch welche kriegt: dieser Salat steht den Früchten hervorragend.

Pappardelle al Linsenragù

Da die kulinarische Geschichtsschreibung mehrfach bewiesen hat, dass Nudeln und Hülsenfrüchte mindestens so gut zusammenpassen wie Brot und Butter präsentieren wir hier: Pasta mit Linsenragù.

Zucchini carpaccio

Vorschlag zur Erholung: Einen Tag im Gemüsebeet verbringen. Geht auch ohne eigenes Gemüsebeet. Man braucht lediglich helle, zarte, junge, kleine Zucchini, etwas Brot und kühlen Weißwein.

Das Rezept

Was soll die Fixierung auf grammgenaue Rezeptangaben? Ein Plädoyer für mehr Mut in der Küche.

Risotto al Barolo

Das Geheimnis zur Erzeugung einer sehr festlichen Atmosphäre lautet: Raue Mengen in der warmen Küchenluft verdunstender Rotwein. Kriegt man sehr gut hin mit einem Rotwein-Risotto.

Torta paradiso

Es ist ganz einfach: Wer montagmorgens schlechte Laune hat, hat am Sonntagabend keinen Zitronenkuchen gebacken. Das Problem lässt sich in Zukunft beheben. Hier steht, wie.

Passatelli in brodo

Passatelli in brodo essen ist, wie im Laden die perfekte Jeans anprobieren: 1000 Prozent Wohlgefühl.

Pasta e ceci

Gemäß der Regel „Kohlenhydrat und Kohlenhydrat gesellt sich gern“ ist die Kichererbse in der Pasta ein gern gesehener Gast. Tomatensugo, Rosmarin, Chili und Rotwein dazu – fertig ist das ideale Sonntagsessen, nach dem dringend auf dem Sofa weggenickt werden sollte.

Brot und Blumenkohl

Man muss die Kälte nicht zwanghaft romantisieren. Man kann sich auch einfach auf die Dinge konzentrieren, die von ihr ablenken. Zum Beispiel dieses exzellente Gericht aus Brot und Blumenkohl.