Pasta

Trio invernale

Ein hochtrabender Name für ein nicht weniger hochtrabendes Gericht. Dabei ist es ganz einfach. Man muss nur drei der besten winterlichen Gemüse zusammen mit Pasta auf einem Blech anrichten.

Wilder Winter

Wilder Mohn ist ein Gemüse, das sich zu einem der schnellsten und zugleich außergewöhnlichsten Nudelgerichte des Winters machen lässt. Ein Hoch auf das vermeintliche Unkraut!

Drei Zwiebeln

Eine Tomatensoße ist nie einfach eine Tomatensoße. Diese hier ist eine Ode an die Zwiebel in all ihren Erscheinungsformen.

Verbrannte Erde

Wenn aus der Not Großes entsteht: Grano Arso ist nichts anderes als verbrannter Weizen. Gemahlen und zu Nudeln verarbeitet wird daraus eine rauchige Spezialität.

Linsen und Catalogna

Eine wilde Hochzeit von Hülsenfrüchten, verschiedenstem Gemüse und mittendrin auch noch Pasta? Wer macht sowas? Wir zum Beispiel. Und haben sowas von Recht damit.

Weißer Herbst

Kaum hat man sich von Weintrauben und Feigen verabschiedet, liegen auch schon die nächsten Freuden vor der Tür: Zum Beispiel die Esskastanien, aus deren Mehl man fantastische Gnocchi herstellen kann.

Carbonara di carciofi

Wer cremige Saucen mag, Sahne oder Béchamel-Grundlagen aber eher nicht so, liebt vermutlich das Prinzip Carbonara. Und das ist entgegen aller Gerüchte weder kompliziert, noch muss es zwingend Speck enthalten.

Pesto rosso

Es kann nur die Idee eines genialen Geistes gewesen sein: Ein gutes pesto rosso macht aus einer Handvoll Nudeln in weniger als fünf Minuten ein großartiges Abendessen.

Pizzocheri valtellinesi

Wie man Essen kocht, das von innen wärmt weiß niemand besser als Menschen aus den Bergen. Für dieses Veltliner Gericht mit Buchweizennudeln, Kohl und Kartoffeln braucht man nur einen einzigen Topf.

Pasta und Bohnen

Eine selbstgemachte Passata lohnt sich immer, erst recht für den Einsatz in einem so wärmenden Gericht wie Pasta e fagioli.

Tortelli di zucca

Seltsam, dass Valeggio sul Mincio so wenigen ein Begriff ist. Dieser kleine Ort zwischen Verona und Mantova ist so etwas wie die Hochburg der Kürbistortelli. Und dies ist das klassische Rezept.

Pasta ohne Pasta mit etwas Pasta

Klingt verwirrend, ist aber wahr: Wenn man Massimo Botturas Pasta ohne Pasta etwas Pasta hinzugibt, bekommt man nahtlose Ravioli. Und das Beste ist, sie machen sich fast von selbst. Hä? Was gemeint ist, steht hier.