Pasta

Tortelli di borragine

Den Borretsch findet man meist als einen von sechs Bestandteilen der Grünen Soße. Damit tut man ihm unrecht, denn auch als Einzelkämpfer ist das Kraut eine echte Empfehlung. So wie in diesem Pasta-Klassiker aus Ligurien.

Linguine, Ricotta, Mandeln, Pistazien

Wenn ein sizilianisches (Ehe)paar (so genau weiß man das nicht), das wahrscheinlich fast besser im Schauspiel aufgehoben wäre, mit Blick aufs Meer und mit viel Gesang im italienischen Fernsehen kocht, gibt es zum Beispiel Pasta mit Ricotta, Mandeln und Pistazien.

Tortellini Gorgonzola, Birne, Lakritz, Thymian

In der Kombination mit Nudeln, Butter, Birne und Gorgonzola haben die kleinen schwarzen Körner nichts mehr von ihr sonst üblichen Dominanz. Und schmecken in diesem Fall sogar Menschen, die sonst nicht einmal gegen Geld einen Lakritzbonbon in den Mund nehmen würden.

Pasta siciliana

Pasta con melanzane a funghetto

Drei von mindestens zehn Gründen, dieses Gericht sofort zu kochen: 1. Es beinhaltet Auberginen. 2. Es beinhaltet Nudeln und Käse. 3. Man schafft es während der Zubereitung sogar, auch noch das eigene Bett neu zu beziehen.

Cannelloni Artischocken Thymian

Cannelloni mit Artischocken und Thymian

Das, was hier aussieht wie sehr große Pappardelle, sind in Wirklichkeit in zwei Lagen zusammengeklappte, mit Artischocken gefüllte Nudelteigbahnen. Man könnte auch sagen: Cannelloni.

Tomatensoße nach Marcella Hazan

Die Tomatensauce

Man muss für diese Sauce nichts hacken, nichts anbraten, nichts in irgendeiner Reihenfolge irgendwo reingeben. Sie kommt immer gut. Am besten aber kommt sie, wenn man Trost braucht.

Tortelli Parmigiano, Pomodori, Balsamico

Das beste Essen der Welt

In der Emilia Romagna werden einige der bedeutendsten Lebensmittel der Welt produziert. Ein Rundgang durch Modena und Umgebung, der schließlich zur Nudelfüllung wurde.

Pici all'aglione

Pici all’aglione

Wer denkt, dass Nudeln mit viel Knoblauch in Tomatensoße immer „arrabiata“ heißen müssen, kennt die Pici all’aglione noch nicht. Dieses Gericht ist genauso einfach und genauso gut – und doch ganz anders.

Artischocken in Neapel

Die 76-jährige Großmutter Anna lebt in einem Vorort von Neapel und ist so gut wie blind. Trotzdem kocht sie jeden Tag. Am liebsten diese Tagliatelle mit frischen Artischocken.

Modisches Grünzeug

Die Puntarelle entwickeln sich gerade zum Trend-Salat-Geheimtipp aus Italien. Dabei kann man das bittere Gemüse auch zu einem sehr interessanten Nudelgericht verarbeiten.

R R R

Süß und bitter mögen sich besonders gern, wenn sie in hauchdünne Pasta gehüllt sind. Wie in diesen Mezzelune mit Radicchio, Ricotta und Rosinen (RRR).

Tropea im Ofen

Süße Tropea-Zwiebeln, säuerliche Kapern und eine Zubereitung, die die ganze Wohnung in einen betörenden Zwiebeldunst hüllt, bilden die Grundlage für dieses Nudelgericht.