Der Gegenstand

Das Rezept

Was soll die Fixierung auf grammgenaue Rezeptangaben? Ein Plädoyer für mehr Mut in der Küche.

Gegenstand: Laber mich nicht voll

Warum kann nichts Neues mehr auf den Markt kommen, ohne von oben bis unten mit “motivational quotes” bedruckt zu sein?

Gegenstand: Not to go

Wer keine Zeit hat, sich für einen Kaffee oder Drink oder Snack an dem Ort seiner Ausgabe aufzuhalten, sollte mal über sein Leben nachdenken. Ein Plädoyer für das Sitzenbleiben und gegen die To-Go-Kultur.

Die Liebe

Es war ein schwüler Tag. Ich sah in den weißen Himmel und dachte: Schreib keinen ganzen Text über die Gentrifizierung des Liebe-Begriffs. Schreib einfach nur: Von der Limo mit der Liebe blieb nichts als ein hohler Nachgeschmack.

Die Verpackung

Verpackungen sind eine über Jahrhunderte perfektionierte, angewandte Kunstform. Wollen wir dieses Kulturgut langfristig wirklich aufgeben, zugunsten einheitlicher Behältnisse, die mit kleinen Pappschildern versehen sind, auf denen nichts weiter als ihr Inhalt und ihre Herkunft steht?

Die Kochbox

Kochboxen geliefert kriegen ist Einkaufen ohne Einkaufsaufwand und vor allem Kochen ohne Experimente. Haben Menschen, die Kochboxen bestellen, auch Sex ohne Sex?

Die Birne

Herkömmliche Glühbirnen sind seit einigen Jahren verboten. Weil aber niemand das Licht von Energiesparleuchten, LED oder Halogen mag, statten Gastronomen ihre Lokale flächendeckend mit Kohlefadenlampen aus. Über einen hübschen Irrsinn.

Der Pfand

Einkaufen ist etwas Herrliches. Und Einkaufswägen machen das Einkaufen noch herrlicher. Was mir allerdings meinen Lebtag ein Rätsel bleiben wird: Der Einkaufswagenpfand.

Die Bowl

Neuerdings wird alles Essen, das man in einer Schale serviert bekommt, “Bowl” genannt. Was nur will uns die blinde Begeisterung für diese “Bowl” über die Zeit sagen, in der wir leben?

Das Radicchiokleid

Wieso wirbt ein Supermarkt mit der Behauptung, dass Einkaufen nicht schön sei? Und was will uns Aldi damit sagen? Der Versuch einer Erklärung.