Gerichte

Mostarda

Die süß-scharfen Senffrüchte, die italienische Mostarda, sind nicht nur die perfekte Begleitung zum Käse, sondern auch eine unverzichtbare Kochzutat. Und sie sind ganz einfach selbst herzustellen.

Minestrone

Die Möglichkeiten der Minestrone sind unendlich. Sie spart alle unangenehmen Eigenschaften einer Suppe aus und besinnt sich auf die Stärken der Zutaten. Und auf eine richtig gute Brühe.

Wilder Winter

Wilder Mohn ist ein Gemüse, das sich zu einem der schnellsten und zugleich außergewöhnlichsten Nudelgerichte des Winters machen lässt. Ein Hoch auf das vermeintliche Unkraut!

Frittierte Auberginen

Wer hat eigentlich jemals damit angefangen zum Frittieren schlechtes Öl zu benutzen? Und vor allem: warum? Auch Frittiertes wird gegessen.

Drei Zwiebeln

Eine Tomatensoße ist nie einfach eine Tomatensoße. Diese hier ist eine Ode an die Zwiebel in all ihren Erscheinungsformen.

Artischocken für jeden Tag

Wer am Anfang der Woche eine Kiste Artischocken präpariert, hat eine ganze Woche voller Festessen vor sich. Und die Vorbereitung ist einfacher als man denkt. Eine Anleitung.

Puntarelle und Radicchio

Man hätte es sich denken können: Kombiniert man zwei der interessantesten Gemüse, wird auch das Ergebnis doppelt so gut. So wie bei dieser Vorspeise aus Radicchio und Puntarelle.

Verbrannte Erde

Wenn aus der Not Großes entsteht: Grano Arso ist nichts anderes als verbrannter Weizen. Gemahlen und zu Nudeln verarbeitet wird daraus eine rauchige Spezialität.

Olive al forno

Rohe grüne Oliven selbst zu präparieren ist ein heikles Unterfangen, reife dunkle Oliven allerdings machen es einem nicht halb so schwer. Im Backofen mit ein paar Gewürzen werden sie schnell gar.

Linsen und Catalogna

Eine wilde Hochzeit von Hülsenfrüchten, verschiedenstem Gemüse und mittendrin auch noch Pasta? Wer macht sowas? Wir zum Beispiel. Und haben sowas von Recht damit.

Kürbis, Schwarzkohl, Salbei

Egal ob im Wirtshaus, der WG-Küche, der Kantine oder dem Restaurant, Kürbissuppenpflicht herrscht im Herbst überall. Leider sind die meisten Varianten todfad. Diese nicht. Ein Glück.

Weißer Herbst

Kaum hat man sich von Weintrauben und Feigen verabschiedet, liegen auch schon die nächsten Freuden vor der Tür: Zum Beispiel die Esskastanien, aus deren Mehl man fantastische Gnocchi herstellen kann.