Pasta

Modisches Grünzeug

Die Puntarelle entwickeln sich gerade zum Trend-Salat-Geheimtipp aus Italien. Dabei kann man das bittere Gemüse auch zu einem sehr interessanten Nudelgericht verarbeiten.

R R R

Süß und bitter mögen sich besonders gern, wenn sie in hauchdünne Pasta gehüllt sind. Wie in diesen Mezzelune mit Radicchio, Ricotta und Rosinen (RRR).

Tropea im Ofen

Süße Tropea-Zwiebeln, säuerliche Kapern und eine Zubereitung, die die ganze Wohnung in einen betörenden Zwiebeldunst hüllt, bilden die Grundlage für dieses Nudelgericht.

Mit Käse kochen wie in Rom

Die Rigatoni Burro e Parmigiano werden mit einer Mischung drei verschiedener Parmesansorten zubereitet. Sie spiegeln die gesamte Vielfalt und Bandbreite des wichtigsten italienischen Käses wieder.

Erster Spargel

Das erste Gericht, das ich jedes Jahr mit dem ersten Spargel koche, ist so einfach, dass die gesamte Vielfalt des Gemüses darin enthalten bleibt. Strozzapreti mit grünem Spargel.

Versteckte geräucherte Aubergine

Geräucherte Aubergine? Hatten wir doch grad erst. Stimmt. Aber manchmal muss man sich eben ein bisschen wiederholen. Diesmal ist sie außerdem keine Pastasauce sondern eine Tortellifüllung.

Carciofini

Sehr kleine Artischocken

In kleinen Artischocken konzentriert sich nur das Beste des Gemüses, während alles Lästige draußen bleiben darf. Ein frühlingshaftes Ausnahme-Nudelgericht.

Geräucherte Aubergine

Das Aroma geräucherter Auberginen kennt man am ehesten vom nordafrikanischen Baba Ganoush. Geräucherte Auberginen lassen sich aber auch hervorragend zu einer Pasta-Sauce verarbeiten.

Tagliolini radicchio e fave

Tagliolini radicchio e fave

Wenn der Frühling nah ist, kommen die Salate in bunten Farben und die Bohnen in allen Formen. Fertig ist auch schon das Nudelgericht aus dicken Bohnen und Radicchio.

Tortelli rapa e zafferano

Wenn einem ein Gericht besonders gut schmeckt, lohnt es sich manchmal, es einfach weiterzuentwickeln und andere Varianten davon auszuprobieren. Zum Beispiel bei den Zitronentortelli mit Safransoße.

Fave

Für dieses Gemüse gibt es viele Namen: Fave, dicke Bohnen, Saubohnen, Ackerbohnen und noch so einige mehr. Und nachdem man sie mühsam aus ihren diversen Schalen geschält hat, ergeben sie zusammen mit zitronigen Nudeln ein leichtes Mittagessen.

Barba di frate

Frühlings wird’s und das merkt man auch beim Gemüseeinkauf. Zum Beispiel am barba di frate, dem Mönchsbart. Zusammen mit Spaghetti ist er das perfekte Mittagessen.