Himbeertorte

Torta con crema e lamponi

Ein Tag, in dem eine Himbeertorte vorkommt, ist ein guter Tag

Von Mercedes Lauenstein

Es gibt Tage, da überkommt einen die Sehnsucht nach einer kleinen Torte. Keine siebenstöckige Schwarzwälderkirschtortentorte, sondern ein bescheidenes Törtchen. Flach, seidig und fruchtig, ein Törtchen mit dem man sich bereits irgendwo im Halbschatten sitzen und die Erkenntnis haben sieht, dass das Leben doch gar nicht so übel sei. Wer sich mit dieser Art von Törtchen am allerbesten auskennt ist traditionell die italienische Pasticceria.

 

Die Sehnsucht nach einem Törtchen

 

Nun hat man nicht immer eine Pasticceria in der Nähe. Was tun? Wir sagen: Diese Himbeertorte backen.

Sie geht sehr einfach und ist eine enge Verwandte der legendären Torta della nonna. Die beiden unterscheiden sich lediglich dadurch, dass das hier vorgestellte Exemplar ohne Mürbteigdeckel und Pinienkerne auskommt, dafür mit frischen, halb in der Crema versenkten, ungesüßten Himbeeren. Das verleiht der Torte einen fruchtigen, fast käsekuchenhaften Charakter und macht mindestens so froh wie der Klassiker.

 

Frische oder eingefrorene Himbeeren

 

Idealerweise bereitet man diese Himbeertorte natürlich in der Himbeersaison zu. Aber wer leider schon im April eine unbändige Sehnsucht nach ihr verspürt und im Gefrierfach noch Himbeeren aus dem letzen Sommer vorrätig hält: jetzt ist der Moment gekommen, sie in diese Torte zu stecken.

Ein Mürbeteig ist einfach gemacht. Aus 300 Gramm Mehl, 150 Gramm kalter, gewürfelter Butter, 150 Gramm Zucker, einem ganzem Ei und einer Prise Salz auf der Arbeitsfläche mit den Händen oder in der Küchenmaschine mit dem Rührgerät einen Mürbeteig zusammen kneten. In Klarsichtfolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

 

Eine einfache Himbeertorte

 

Für die Crema pasticcera dieser Anleitung folgen.

Den Ofen auf 170 Grad Celsius vorheizen.

Sobald die hergestellte Crema nur noch lauwarm ist, eine Tarte- oder Springform mit dem Mürbeteig auskleiden und die Crema hineingeben. Jetzt beliebig viele frische oder gefrorene ungezuckerte Himbeeren hineinsetzen. Die ungesüßten Himbeeren setzen der süßen und buttrigen Vanillecreme genau die Fruchtigkeit entgegen, die sie braucht. In ihrer Kooperation besteht der ganze Reiz dieser kleinen Torte.

Die Himbeertorte für etwa 30 Minuten in den Ofen geben, bis die Crema schön gestockt ist.

Vor dem Servieren mindestens eine Stunde abkühlen lassen.