Trentino Südtirol

Trentino-Südtirol

 

Die alpinen Gegenden Trentino und Süditrol, die zusammen die Region Trentino-Südtirol bilden, kennen viele Italienreisende nur vom durchqueren auf dem Weg in den Süden oder aus dem Skiurlaub. Dabei lohnt es sich durchaus hier einmal anzuhalten und die vielen Spezialitäten der Gegend kennenzulernen.





Im gebirgigen Norden ist die Küche traditionell alpenländisch geprägt. Milch und Käse, aber auch Schinken und der berühmte Südtiroler Bauernspeck sind hier typische Produkte. Außerdem Vinschger Brot, kleine mit Kümmel aus Sauerteig gebackene Fladen.







Weiter südlich, wo sich Berge und Täler weiter öffnen, wird auf den sonnigen Terrassen Wein und Obst angebaut. Südtiroler Äpfel sind in ganz Europa ein Begriff und werden hier zu vielfältigen Spezialitäten wie Apfelessig und Apfelsaft verarbeitet. Hier ist auch schon der Einfluss der südlicher gelegenen, mediterranen Gebiete Italiens spürbar. Es gibt viel gefüllte Pasta, hier Schlutzkrapfen genannt.



Im italienischsprachigen Teil der Region, dem Trentino, konzentriert man sich vor allen auf den Weinanbau. In Trento werden einige berühmte Prosecco-Varianten produziert. Außerdem gibt es in den Bergen eine Vielzahl wilder Kräuter, die gesammelt und konserviert als Delikatesse gelten. Noch weiter südlich, an der Spitze des Gardasees, werden die am nördlichsten gelegensten Olivenöle Italiens produziert.