Baratti Milano

Baratti Milano – Schokolade

Feinste Schokolade und eine Zeitreise im Turiner Kaffeehaus

Turin ist eine Stadt, in der einen schnell die Nostalgie packt. Alte Fassaden, Schilder und Werbetafeln, bei denen man nicht weiß, ob man noch von Patina oder schon von Verfall sprechen soll. Hier spürt man, wie das italienische Stadtleben früher einmal gewesen sein muss. Außerdem: Überall historische Kaffeehäuser. Eine der empfehlenswertesten und altehrwürdigsten Adressen für einen Kaffeehausbesuch ist das Kaffehaus Baratti Milano. Zeitreise.

Baratti Milano





Man lässt sich also auf alten Holzstühlen nieder, bestellt einen Espresso oder gleich den hier berühmten Bicerin, ein obligatorisch im Glas serviertes Getränk aus Kaffee, Kakao und Milchschaum, und beobachtet alte Herrschaften beim Mittagessen und junge, elegante Turiner an der Bar.



Man muss wohl nicht dazu sagen, dass sich hier sehr gut Kuchen essen lässt. Oder irgendeine der unzähligen Schokoladencremes oder -puddings für die das Haus berühmt ist. Mit nach Hause nehmen: Die hier produzierte Haselnusscreme, die es vor allem dank Eataly mittlerweile auf der ganzen Welt zu kaufen gibt.





Baratti Milano



Beim Rausgehen noch ein Eis, das hier in einem kirchengleichen Entrée verkauft wird und der Bedarf an Süßigkeiten ist für die nächste Zeit gedeckt. Dann noch einen Rundgang durch die verschiedenen Räume, die mit Marmormosaiken und Stoffen in jeglichen Mustern und Farben ausgestattet sind und… naja, vielleicht doch noch eine Praline zum Mitnehmen. Und wenn es nur wegen der schönen Verpackung ist…

Baratti Milano
Piazza Castello 27
10123 Torino

Täglich 8.00 bis 20.00
Montags geschlossen