Mantovaner Kürbisse

Mantovaner Kürbisse

Die berühmten Mantovaner Kürbisse und Melonen gibt es direkt vom Feld im Straßenverkauf





Die Region rund um Mantova ist berühmt für ihre Kürbisse und Melonen, die hier in zahlreichen Varianten angebaut werden. Ab dem Spätsommer bis in den Frühling gibt es die berühmten Zucce Mantovane, die dunkelgrünen, sehr aromatischen und wenig wässrigen Kürbisse in vielen Geschäften. Sie sind mit den in Deutschland überall erhältlichen Hokkaido Kürbissen nicht zu vergleichen und eignen sich hervorragend zur Zubereitung von Kürbistortelli. Natürlich kann man sie auch frisch vom Feld kaufen, so wie in diesem kleinen Straßenverkauf an der SP1 kurz vor Mantova, der nur Gemüse aus eigenem Anbau anbietet.







Im Sommer bis in den Herbst hinein gibt es hier Melonen und im Winter, mit etwas Glück, die speziell zur Herstellung von Mostarda gezüchtete kleine, hellgrüne Wassermelone, die Anguria. Sie hat weißes bis hellgrünes Fleisch und ist roh ungenießbar. In Zucker-Senf-Sirup eingekocht allerdings entwickelt sie ein zartes, unvergleichliches Aroma.