Linsen

Sapori di Norcia – Echte Castelluccio-Linsen

Die echte Castelluccio-Linse aus den Monti Sibellini

Die kleine braune italienische Castelluccio-Linse aus der Hochebene der Monti Sibellini in Umbrien ist seit Jahrhunderten eine der genialsten unter den Hülsenfrüchten: ihre Schale ist hauchzart und doch angenehm bissfest, sie muss nicht eingeweicht oder vorgekocht werden und ihr nussig-erdiges Aroma macht sie zu einem Hochgenuss. Am besten schmeckt sie, wenn man sie so minimalistisch wie möglich zubereitet. Zum Beispiel mit nicht viel mehr als Sellerie, Knoblauch, bestem Olivenöl und Salz. Außerdem ist die Castelluccio-Linse eines der wenigen Gewächse, deren Anbau qua Territorium ohne Pestizide auskommt. Die extreme Höhenlage hat die Pflanze unempfindlich gegen Kälte, Hitze und Schädlinge gemacht, die Bauern können auf Insektizide und Unkrautvernichtungsmittel verzichten. 

Doch wie es bei allen guten Dingen leider die Norm ist, lockt ihre große Beliebtheit natürlich auch Etikettenschwindler an, die unter dem Namen „Umbrische Berglinsen“ und unter mehrfacher Erwähnung des Ortnamens Castelluccio auf dem Etikett den Eindruck vermitteln möchten, es handele sich bei ihrem Produkt um das Original. Doch das ist mittlerweile zum Glück durch ein IGP-Siegel streng geschützt. Die Ernte der Original Castelluccio-Linse auf 1400 Metern Höhe wirft jedes Jahr nur gut hundert Tonnen ab. 

Die Cooperativa della Lenticchia di Castelluccio di Norcia ist ein Zusammenschluss verschiedener in den Monti Sibellini ansässiger Bauern, die unter der Marke Sapori di Norcia das beliebte Original verkaufen. Zur Kultivierung ihrer Pflanzen halten sie strikt die Fruchtfolge ein, und lassen ihre Felder von Schafen und Rindern beweiden. Und gehen damit als ideales Beispiel für Betriebe durch, die seit jeher maximal nachhaltig arbeiten ganz ohne sich dafür mit Bio-Siegeln zu schmücken. 

Sapori di Norcia
Viale del Lavoro
06046 Norcia (PG)

Tel. +39 743817073

info@saporidinorcia.com

Allgemein